Yoga Institut Vienna - Reinhard Hridaya Scholze
   

 

 

Yoga auf dem "Dach der Welt"

Nepalreise von 26. März bis 12. April 2009

 

 

Nepal ist seit kurzer Zeit eine Demokratie. Das Land liegt zwischen dem Hochland von Tibet und Indien. Es umfasst eine Fläche von der Größe Österreichs und der Schweiz zusammen. Die längste Ost-Westausdehnung beträgt 885 km und die Nord-Südausdehnung liegt zwischen 145 km und 241 km.

Die Hauptstadt ist Kathmandu.


Nepal - Reisehighlights

Abflug Wien 26.03.09, 15:05 h - Zwischenstop in Dohar
Ankunft Kathmandu 27.03.09, 11:50 h.  
Die Flugzeiten sind ohne Gewähr.  
   
Unverbindlicher Preis: € 2.300,-

27.03. bis 29.03.09: AUFENTHALT IN KATHMANDU
Kathmandu bietet zahlreiche interessante Sehenswürdigkeiten, die von der UNESCO zum
Weltkulturerbe erklärt wurden. Wir besichtigen unter Anderem:

o
Die Durbar Squares (Königshöfe) in Kathmandu, Patan und
Bhaktapur.
o
Pashupatinath (Nepals wichtigstes hinduistisches Heiligtum)
o
Swayambunath, das Wahrzeichen Kathmandus
o
Boudanath, Nepals wichtigstes buddhistisches Heiligtum
 
Pashupatinath

Während des Aufenthaltes in Kathmandu praktizieren wir
nach Möglichkeit an zwei Tagen Yoga.  

30.03. bis 01.04.09: ANANDA YOGA-CENTER MATATIRTHA
Wir lernen das Leben im Ashram und in der ländlichen Umgebung Kathmandus kennen und nutzen die Energie des Ortes für drei Tage intensive Yoga-Praxis.

 

02.04.09 bis 08.04.09: NEPAL ERKUNDEN

Variante A: Rundreise

o
Chitwan-National-Park im Terai
o
Lumbini: Buddhas Geburtsort
o
Tansen (mittelalterliches Städtchen, einst Hauptstadt des ehem.
Königreiches Palpa.
o
Pokhara (am Phewa-See mit Blick auf die Annapurna-Süd, wird als
die Schweiz Nepals bezeichnet.)
  Während der Rundreise wird nach Möglichkeit an 5 Tagen Yoga praktiziert.


Variante A: Annapurna-Panorama

o
Die Tour führt langsam und stetig vom subtropischen Pokhara, das
auf 800 m liegt, durch Rhodondendronwälder hinauf bis zum
Aussichtsberg "Poon Hill" auf 3.193 m. Von hier sind großartige
Ausblicke auf die schneebedeckten Gipfel des Annapurnamssivs bis
hin zum Dhaulagiri zu erwarten.
Während des Trekkings praktizieren wir nach Möglichkeit an
vier bis fünf Tagen Yoga.


09.04.09 bis 11.04.09: AUSKLANG IN KATHMANDU
Am 09. April 2009 fahren beide Gruppen von Pokhara gemeinsam wieder nach Kathmandu. Die letzten beiden Tage stehen zur freien Verfügung. Die beiden letzten Tage unserer Reise stehen für weitere Besichtigungen und eventuelle Einkäufe in Kathamandu zur freien Verfügung. Wir werden an diesen zwei Tagen nach Möglichkeit auch Yoga praktizieren.

RÜCKREISE: 11.04.09 bis 12.04.09
11.04.09, Abflug in Kathamandu, um 20:25 Uhr.
12.04.09, Ankunft in Wien, um 06:05 Uhr.

 

Mehr Informationen über Nepal und die Reise

Klima & Artenvielfalt
Trotz seiner kleinen Fläche umfasst Nepal fünf verschiedene geographische Zonen. Von dem nur 60 m über dem Meerespiegel gelegenen tropischen Terai bis zum höchsten Punkt der Erde, dem Mount Everest, auf 8848 m,

Diesen verschiedenen Klimazonen entspringt eine ungeheure Artenvielfalt, zu deren Schutz zahlreiche Nationalparks und Wildreservate geschaffen wurden.
In Nepal befinden sich außerdem nicht weniger als acht der weltweit 14 über 8000 m hohen Gipfel.

Geographisch liegt Nepaql auf demselben Breitengrad wie Florida, die kanarischen Inseln und Oberägypten. Das Klima ist daher weitgehend subtropische mild und ausgegelichen.

Ethnien
Nepal beheimatet über 40 verschiedene ethnische Gruppen, die alle verschiedene Sprachen und Dialekte sprechen.
Die größten nepalesischen Volksgruppen sind die NEWAR, Ureinwohner des Kathmandu-Tales, die GURUNG, die MAGAR, die THAKALI, die RAI, die TAMANG und die SHERPA.

Sherpa
Untrennbar verbunden mit Nepals Bergen ist die Volksgruppe der Sherpa. Auf Grund ihrer Leistungen bei den Hochgebirgsexpeditionen ist ihr Name leider zum Synonym für "Lastenträger" geworden.
Die Sherpa sind exzellente Bergsteiger und unter ihnen gibt es viele Bergführer, die schon mehrmals am Gipfel des Mount Everest gestanden sind.

Landessprache
Die offizielle Landessprache Nepali, das zur indo-germanischen Sprachfamilie gehört, Englisch wird aber im ganzen Land verstanden und vor allem in den touristisch erschlossen Gebieten auch gesprochen. Die Nepali sind ausgesprochen warmherzige, offene und gastfreundliche Menschen.

Geographische Zonen
Trotz seiner kleinen Fläche umfasst Nepal fünf verschiedene geographische Zonen. Diese reichen von dem 60 Meter über dem Meeresspiegel gelegenen tropischen Terai bis zum höchsten Punkt der Erde, dem Mount Everst mit 8848 Meter.
In Nepal befinden sich nicht weniger als acht Gipfel, die über 8000 Meter erreichen.

Klimazonen
Diesen zahlreichen Klimazonen entspringt eine unbeschreibliche Artenvielfalt, zu deren Schutz zahlreiche Nationalparks und Wildreservate geschaffen wurden.

Nepal liegt auf demselben Breitengrad wie Florida, die Kanarischen Inseln oder Oberägypten. Das Klima ist daher weitgehend subtropisch mild und ausgeglichen.


REISE-ORGANISATION und ANMELDUNG
Leitung: Yoga Institut Vienna, Reinhard M. Scholze
Davidgasse 97/10, A-1100 Wien
Tel.: 01-6027720
E-Mail: yoga@yoga-institut.at

 

 


Das Yoga Institut Vienna geht wieder auf Reisen. Anmeldungen bitte bald an uns richten.

 

 

 

Informationen zur Reiseorganisation
finden Sie am Ende der Seite.

  WUnderlmediaDESIGN