Yoga Institut Vienna - Reinhard Hridaya Scholze
   

aktualisiert am 08.03.2016

S h a n k h a p r a k s h a l a n a
Yoga-Entschlackung & NIYAMA

Datum: Fr. 18. - So. 20. März 2010
Beginn: Freitag 17:00 Uhr
Ende: Sonntag ~13:00 Uhr
Ort: Jokai 5, Nagytevel / Ungarn
Unterbringung + Speisen + Getränke ca. € 120,-
Seminarkosten: € 120,-
Anmeldeschluss: 16. März 2016

Anmeldung: YOGA INSTITUT VIENNA
  Reinhard H. Scholze
  A-1100 Wien, Davidgasse 97/10
  E-Mail: yoga@yoga-institut.at
  Tel.: 01-6027720

Leitung Shankhaprakshalana: Reinhard H. Scholze

SHANKHAPRAKSHALANA INHALT
Im Yoga ist Shankhaprakshalana das Reinigungs-Ritual für den Frühling und Sommer.
Der Körper baut im Frühling überflüssige Nahrungsreste vom Winter ab. Daher ist der Frühling der geeignete Zeitpunkt, um sich von den alten Ablagerungen in den Körperzellen, den Schlackenstoffen oder HOMOTOXINEN, zu trennen.

AMA
Im Laufe vieler Jahre wird AMA im Körper gebildet. AMA sind unverbrannte Abfallstoffe, die durch einen ermüdeten und überlasteten Stoffechsel entstehen und in den Tiefen der Zellen abgelagert werden. Dieses AMA kann durch die spezielle Einnahme von schwarzem langen Pfeffer über einen Zeitraum von 15 Tagen zusätzlich entfernt werden.

REINIGUNG und ENTSCHLACKUNG
Bei Shankhaprakshalana wird der Verdauungstrakt von der Mundhöhle bis zum Schließmuskel vollkommen gereinigt. Nicht einmal bei der Geburt ist der Darm so sauber wie nach Shankhaprakshalana. Diese Komplettreinigung wirkt sich auf alle Körperzellen inklusive der grauen Gehirnzellen, Rückenmarks- und Nervenzellen aus.

Die Folge ist ein klares Bewusstsein, ein ruhiger Geist und häufig kommt es zu einer Schmerzbefreiung bzw. Schmerzlinderung.

Ein leichtes Körpergefühl, so wie ein erwachtes Bewusstseins für eine gesunde Ernährung ist ein Erfolg den Menschen durch Praxis von Shankhaprakshalana schätzen.

Wenn Du über eine gesunde Konstitution verfügst, lade ich Dich herzlich ein, diese Erfahrung zu machen.

HEILWIRKUNGEN
Shankhaprakshalana wirkt in vielen Fällen heilend wie z. B. bei Schuppenflechte/Neurodermitis, Rückenschmerzen, Allergien u. a. Immunerkrankungen, Verdauungsproblemen, Erkrankungen des Atmungsapparates/Asthma u. Vielem mehr.

Auf dem Programm stehen:
o
Asanas & Shankhaprakshalana Asanas
o
Völlige Reinigung der Verdauungsorgane
o
Pranayama
o
Vibrationstechniken
o
Konzentrationsübungen
o
Sutras des Patanjali
o
Klangschafen-Erfahrung/Singing Bowls

Diätempfehlung vor dem Seminar als Vorbereitung:
Vier Tage Täglich 2 Liter heißes Wasser trinken und abwechselnd zwei Hände voll gekochten Reis essen und sonst nichts und am anderen Tag drei - vier mittelgroße gekochte Kartoffeln ohne Zutaten essen.

Ich wünsche Dir eine gute Vorbereitungszeit.

Zum Seitenanfang

 

VORSCHAU: 2017
Ayurved-Yoga-Kur im Februar 1017. Bitte um Kontaktaufnahme bei Interesse.

  WUnderlmediaDESIGN