Yoga Institut Vienna - Reinhard Hridaya Scholze
LINKS
   


Medizin

Zum Thema Stress:

Was passiert bei den Menschen, die belastendem Stress ausgesetzt sind?
Bei Auftreten von negativem Stress wird der Botenstoff zyklisches AMP (AdenosinMonoPhosphat) produziert.

Ursprünglich vor ca. 4 Milliarden Jahren war dieser Botenstoff für Amöben die Grundlage zum Überleben.
Heute wird derselbe Botenstoff bei Stressbelastung ausgeschüttet und kann bewirken, dass bestimmte Gene ausgeschaltet werden - beispielsweise das Interleukin 2 Rezeptor-Gen.

Dieses Interleukin 2 Rezeptor-Gen ist eines der körpereigenen Botenmoleküle, die dem Immunsystem signalisieren, wann es aktiv werden muss, um die zur Abwehr von Krankheiten wichtigen T-Lymphozyten und Killerzellen zu produzieren.
Das Leben ist von unterschiedlichsten Rhythmen geprägt.
Dem Jahresrhythmus, dem Tag-Nacht-Rhythmus bis hin zur Atemfrequenz und zum Herzrhythmus. Stress entsteht u.a. dann, wenn die natürlichen Körperrhythmen nicht eingehalten werden.

Stress in Unternehmen:

Wichtig ist es nun einen ganz speziellen Körperrhythmus unter die Lupe zu nehmen, um zu verstehen, wie Körperrhythmen die unternehmerischen Prozesse mitbestimmen:
Bedeutsam für Unternehmen ist der Eineinhalb bis zwei-Stunden-Turnus. Etwa alle 90 Minuten lässt unsere innere Uhr das Gehirn für ca. 20 Minuten träumen. Nach vier bis fünf solcher Rhythmen wird Kortison ausgeschüttet und wir wachen auf. Dieser innere Prozess läuft 24 Stunden ab.

E.L.Rossi fand heraus, dass diese natürlichen Rhythmen mit der Geist-Körperkommunikation in direkter Verbindung stehen.
Auch die Hormone fließen in Rhythmen. Rossi fand heraus, dass die Ruhepausen für den Menschen von ganz besonderer Bedeutung sind. Auf der zellulären Ebene ist sie von ganz hoher Aktivität, weil sich die Botenmoleküle darauf vorbereiten, für die nächsten eineinhalb Stunden aktiv zu werden.
Werden diese Ruhepausen nicht eingehalten, können die Botenmoleküle nicht ausreichend aktiv werden und die geistige Leistungsfähigkeit, wie Konzentration und Kreativität, als auch die Sensibilität und psychische Belastbarkeit sind beeinträchtigt.
Es entstehen Schmerzen, Depression und Krankheit.

Auf dieser Seite werden wir medizinische Aspekte des Yoga sammeln. Vorerst noch ungeordnet - einfach zum Schmökern.

  WUnderlmediaDESIGN