Yoga Institut Vienna - Reinhard Hridaya Scholze
   

Psychoneuroimmunologie und Endokrinologie

Die Psychoneuroimmunologie und Endokrinologie beschäftigt nicht eine bestimmte Wissenschaft, sondern ist ein wissenschaftliches Feld, auf dem mehrere akademische Fachrichtungen forschend tätig sind:
Seit etwa 30 Jahren befassen sich die Psychologie und Psychotherapie, die Medizin mit ihren einzelnen Spezialgebieten wie der Neurologie, der Immunologie und der Endokrinologie, die Physiologie die Onkologie und die Chemie und Pharmakologie, und andere mehr mit dem komplexen Bereich der Psychoneuroimmunologie und Endokrinologie.

Die Psychoneuroimmunologie und Endokrinologie erforscht die Wechselbeziehungen zwischen dem Nervensystem, dem Hormonsystem und dem Immunsystem.

Das Immunsystem ist in der Lage, auf neurochemische Signale vom Nerven- und Hormonsystem zu reagieren.
Umgekehrt wissen wir auch, dass Funktionen des Nerven- und Hormonsystems von Produkten des aktivierten Immunsystems beeinflusst werden.

Die Existenz dieser Wechselbeziehungen bedeutet, dass jedes Verhalten auf eine Auswirkung auf das Immunsystem hat und immunologische Prozesse auf das Verhalten wirken.

Die physiologischen und psychologischen Konsequenzen dieser Interaktionen für die Aufrechterhaltung der Gesundheit sind mit Yoga erkannt worden und daraus ist ein konsequentes Verhaltenssystem entwickelt worden.
Seit mehr als 5000 Jahren bildet dieses Wissen die Grundlage des allgemeinen Yoga und speziell des Hatha-Yoga und später des Ashtanga-Yoga von Patanjali.

Das Chakrensystem entspricht dem Bau des endokrinen Systems (Drüsenapparat). Pranayama (Atemregulierung) steigert den Sauerstoffgehalt des Blutes und wirkt so kräftigend und heilend auf das Immunsytsem und beruhigend auf das Nervensystem.
Asanas (Körperpositionen) wirken zentral auf die Wirbelsäule und den Drüsenapparat und verbessern den Blutfluss in den Blutgefäßen.
Dharananda (Meditation) wirkt beruhigend auf das vegetative und zentrale Nervensystem und regulierend auf das Immunsystem.

Mit Yoga haben wir nicht nur ein komplettes und fertiges Anwendungsprogramm um alle psychoneuroimmunologischen Prozesse zu steuern, sondern auch die Möglichkeit, um die Fehlfunktionen zu erkennen und zu korrigieren.

Buchtipp Amazon

  WUnderlmediaDESIGN